19.11.18

Ausflugsziele mit Kindern, Termine, Events oder Veranstaltungen in Nürnberg: Habt Ihr auch Tipps?

Dann schreibt uns doch einfach eine E-Mail an: sandra@curt.de

Unter allen Einsendern verlosen wir als Dankeschön regelmäßig Gutscheine fürs Kino, Shopping, Theater, Gastronomie und andere Gimmicks. Genießt die Zeit mit Euren Kindern!


19.11.18

Stoffwindel-Workshop

Stoffwindeln sind wieder schwer im Kommen und erobern die Wickelkonsolen zurück. Anja Haselhofer von Winutiful ist eine Expertin auf diesem Gebiet und möchte dieses Wissen in einem Workshop bei Lysu weitergeben.

Interessierte bekommen Infos zu diversen Windelsystemen bzw. Größen, Nachtwindeln, Überhosen, Poket Windeln, All-in-one Windeln, All-in-2, All-in-3, Einlagen u.v.m.

Kosten: 38 EUR // Anmeldung: info@lysu.de oder im Laden. // LYSU // Obere Wörthstr. 7 // Nbg.


19.11.18

Oma-Opa-Enkel-Tag

Das Stadtmuseum in Schwabach lädt am schulfreien Mittwoch zum “Oma-Opa-Enkel-Tag”, bei dem sich alles um das Thema Eisen­bahnen, Schiffe und Blechspielzeug dreht. Neben einer spannenden Rallye, gibt es auch Mitmachaktionen u.a.m.

2,50 –  5 EUR // 14 – 17 Uhr // Stadtmuseum Schwabach // Museumsstr. 1 (Eingang: Dr.-Haas-Str.) – SC


13.11.18

Nachwuchs-Suche beim Windsbacher Knabenchor

Die Sänger des Knabenchors sind in der ganzen Welt unterwegs. Wollt Ihr Teil des Chores werden? Interessierte Talente (gerne auch ältere Quereinsteiger) können sich an verschiedenen Terminen mit einem Kinder- oder Volkslied bem Chorleiter Martin Lehmann vorstellen und um die Aufnahme bewerben.

Von 8 – 10 Jahren // jeweils 9.30 - 15 Uhr // Anmeldung im Chorbüro 09871 708200 // Chorzentrum Windsbach // Heinrich-Brandt-Str. 18 – 91575 Windsbach >>
Die Termine
Sa. 24.11.2018
Sa. 23.02.2019
Sa. 30.03.2019
So. 05.05.2019


06.11.18

ADOLF-REICHwein-Schule // Infoabend für neugierige

Du findest, Schule ist doof und nur was für Streber? Bei Deutsch und Mathe fallen Dir – gähn! – gelangweilt die Augen zu? Die Adolf-Reichwein-Schule glaubt, dass Unterricht und Lernen Spaß machen soll – und auch kann!

Die über 70 Mitarbeiter der privaten Realschule geben sich größte Mühe, damit sich ihre Schützlinge pudelwohl fühlen. Um diese wird sich deshalb nicht nur im Klassenzimmer gekümmert, sondern auch in der umfassenden Ganztagsbetreuung. Kreativität, Zusammenhalt und Selbstbewusstsein sollen ebenso gefördert werden. Seit 60 Jahren stützt sich die Ganztagsschule auf die Philosophie des Pädagogen Adolf Reichwein – laut dieser sollen Kinder ein erfülltes Leben auch in der Schule führen und intensiv auf das Erwachsenenleben vorbereitet werden, um die Gemeinschaft später aus eigener Kraft mitzugestalten. Für Interessierte findet am 22. November (19 Uhr) ein Informationsabend vor Ort statt.

22. November 2018 // 19 Uhr // Adolf-Reichwein-Schule Nürnberg // Schleifweg 39 – Nbg. // Infos: www.arsnbg.de


05.11.18

Theater // Aschenputtel

Weihnachtsmärchen nach den Brüdern Grimm für die Bühne bearbeitet von Eva Veiders.

Pressetext:
Aschenputtel und ihr Vater waren nach dem Tod der Mutter lange genug allein. Zumindest sieht das der Vater so. Doch bevor er seiner geliebten Tochter den Familienzuwachs ankündigen kann, sind Aschenputtels Stiefmutter samt der zwei neuen Stiefschwestern schon da — und mit ihnen der Ärger. Währenddessen hat es der Prinz auf dem Schloss auch nicht leicht mit seinem Vater. Denn der ist das Regieren leid und möchte seinen Sohn so schnell wie möglich verheiraten, damit dieser seine Nachfolge antreten kann. Alle Frauen des Landes werden zu einem großen Ball auf dem Schloss eingeladen. Nur Aschenputtel darf nicht mitgehen. Doch mit viel Zauberei einer Fee und Unterstützung der Tauben findet Aschenputtel ihr Glück und irgendwann auch ihre große Liebe — dank eines verlorenen, goldenen Schuhs.

MARKGRAFENTHEATER // Theaterplatz 2 – ER // Tickets: >>klick<< >>
Die Termine:
So. 25.11.2018 // 15:00 Uhr // Premiere
Di. 27.11.2018 // 9:00 + 11:00 Uhr
Mi. 28.11.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Do. 29.11.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Fr. 30.11.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Sa. 01.12.2018 // 15:00 Uhr + 17:00 Uhr
So. 02.12.2018 // 15:00 Uhr
Mo. 03.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Di. 04.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Mi. 05.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Do. 06.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Fr. 07.12.2018 // 9:00 Uhr
So. 16.12.2018 // 15:00 Uhr + 17:00 Uhr
Mo. 17.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Di. 18.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Mi. 19.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Do. 20.12.2018 // 9:00 Uhr + 11:00 Uhr
Sa. 22.12.2018 // 16:00 Uhr
So. 23.12.2018 // 11:00 Uhr
Mi. 26.12.2018 // 17:00 Uhr


23.10.18

Kammermusik // Kinder im Gluck: Gackitas Ei

Nach einem Bilderbuch von Antonella Bolliger-Savelli und Elisabeth Stiemert und Kammermusik mit Solisten der Staatsphilharmonie Nürnberg.

Gackita ist ein Huhn, das keine Eier legen kann. Doch eines Tages findet es im Flusssand ein ganz besonderes Ei und brütet es aus. Was da nun ausschlüpft, stellt den ganzen Hühnerhof auf den Kopf.

Im diesem neuen Format für Vorschulkinder vermischen sich Kammermusik, Bühne und Erzählung für unser Publikum auf den Sitzkissen im Glucksaal zu einem ganz eigenen Aufführungserlebnis. Tipp!

Infos + Tickets: >>klick<< // OPERNHAUS // Richard-Wagner-Platz 2-10 - Nbg.

Die Termine:
Do., 22.11.2018 // 09:30 Uhr
Do., 22.11.2018 // 11:00 Uhr
Fr., 23.11.2018 // 09:30 Uhr
Fr., 23.11.2018 // 11:00 Uhr    
Mi., 28.11.2018 // 09:30 + 11:00 Uhr   


15.10.18

Comicworkshop "Draw my life!"

Pünktlich zum Start Richtung Weihnachten vermittelt Euch die Nürnberger Illustratorin und Graphic-Novel-Autorin Ingrid Sabisch in einem kreativen Workshop zeichnerische Grundlagen und gibt Einblick in Geschichte und Entwicklung des Comics.

Hierzu sind alle Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren jeden Dienstag im KinderKunstRaum eingeladen.

Von 14 - 18 Jahren // 6. Nov. - 11 Dez. - jeweils 16 - 18 Uhr // Anmeldung: kinderkunstraum@stadt.nuernberg.de oder 0911 231-14816 // KinderKunstRaum in der Kulturwerkstatt // Auf AEG – Fürther Straße 244 D – Nbg. // Infos: >>klick<<


08.10.18

Schau, mal!

Das Wetter wird rauer, die Outdoor-Aktivitäten werden langsam eingestellt. Der Herbst ist da und schreit nach einem gesteigerten Indoor-Angebot.

Eine gute Gelegenheit, auch mal wieder den Künstler im Kind zu fördern. Kinder malen gerne und entdecken schon früh, dass ein mit der Faust gehaltener Stift auf einem Stück Papier – leider oft auch auf dem Fußboden, auf der Tapete oder auf den Möbeln – Spuren hinterlässt. Malen ist im Kleinkind- und Vorschulalter eine wichtigen Ausdrucksform, baut auch bei Schulkindern innere Spannungen ab, fördert Phantasie und kognitive Prozesse. Eine eierlegende Wollmilchsau in Punkto Künstlermaterial liegt auf 2000 m² im Nürnberger Gewerbegebiet Süd-Ost. Dort hat die Firma boesner, eigentlich bekannt für Profi-Künstlermaterial, in seinem riesigen Sortiment aus über 26.000 Produkten auch eine große Produktpalette für Kinder und Jugendliche von der Fingermalfarbe, Kinderschere und Spielknete bis zum Malkittel und Kinderstaffelei. Besonders gut für Kleinkinder geeignet ist der Pinsel „Manolino“, der mit seiner Tropfenform gut in kleine Kinderhände passt und mit seinem nahezu unverwüstlichen Synthetikfaserbesatz auch ungestüme Kreativitätsausbrüche aushält.

Geöffnet Mo-Sa 9:30-18 Uhr, Mi 09:30-20 Uhr // boesner Nürnberg // Sprottauer Str. 37 – Nbg. // Infos: www.boesner.com


24.09.18

Zuhause spielt‘s sich einfach am schönsten

Das haben bestimmt alle Eltern, Mütter oder Väter erlebt: Erst sind die Kids Feuer und Flamme, aber irgendwann von jetzt bis sehr schnell ist die Luft raus, das Interesse wie weggeblasen und man steht jeden Morgen bei Wind und Wetter mit Bello allein an der Straßenecke oder stolpert dauernd über den nagelneuen unberührten Instrumentenkasten im Flur. Manchmal muss man auch einsehen, dass der kleine Racker doch kein kleiner Mozart ist. Manchmal vielleicht doch, aber es fehlen die notwendigen Scheine.

Es gibt viele Gründe, warum man die Investition in ein neues Klavier scheut. Dabei kann man sich ein gutes Klavier auch für etwas Klimpergeld und kleine Scheine als Untermiete in die eigenen vier Wände stellen. Ist man irgendwann mal von Talent oder Ehrgeiz überzeugt und entschließt sich zum Kauf, rechnet Klavier Kreisel in Fürth bis zu 12 gezahlte Mieten auf den Kaufpreis an.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 09-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr // Parkplätze: Fichtenstraße 9, Malzböden – FÜ // Klavier Kreisel // Schwabacher Str. 106 – FÜ // www.klavier-kreisel.de


06.09.18

Kostenlose Kinderbetreuung im BIZ

Kinder betreut trotz Kurs? Das ist möglich, denn wer einen Kurs – egal an welchem Veranstaltungsort – am Bildungszentrum Nürnberg besucht, hat die Gewissheit, dass die Kids währenddessen gut versorgt werden. Dieses Angebot gilt an jedem Werktag und selbstverständlich ohne Extrakosten. Ihr könnt Eure Kinder anmelden, sofern Ihr Euren Kurs gebucht habt. Seit 10 Jahren übernimmt das Kinderhaus Nürnberg die Betreuung durch qualifizierte und engagierte Betreuerinnen.

Mo.-Fr. 8 – 18 Uhr // Kids zwischen 1 – 10 Jahren // Infos: >>klick<<


20.08.18

Aktuelle Schulwegkarten für Eltern 2018/2019

Das neue Schuljahr rückt näher. Und damit auch die Angst, die bei Erstklässlern und Eltern mit dem Thema Schulwegsicherheit einhergehen kann. Wir empfehlen, Euch mit dem Schulweg vertraut zu machen bzw. diesen gemeinsam zu planen und einzuüben. Ein sinnvolles Hilfsmittel hierbei sind die neuen Schulwegkarten, auf denen Ampeln, Zebrastreifen, etc. eingezeichnet sind.

Aber beachtet hierbei: der kürzeste Weg ist nicht unbedingt immer der sicherste!

Mehr Infos: >>klick<<


01.08.18

Testet Euer Wissen!

SCHAU HIN! unterstützt Eltern bei der Medienerziehung. Hier könnt Ihr Euer Medienwissen testen. Viel Spaß!

Web: https://medienquiz.schau-hin.info/


24.07.18

Musikschule Nürnberg // Plätze frei!

Sind Eure Kids Musik-interessiert oder wollen ein Instrument erlernen? Dann nichts wie hin zur Musikschule Nbg. Sie hat in verschiedenen Kursen im Elementarbereich, wie musikalische Früherziehung und Grundausbildung, Eltern-Kind-Kurse, Xylophon, Trommeln und Tönen sowie Instrumentenkarussell ab September 2018 noch Plätze frei.

Interessiert? Orte und Zeiten der Kurse findet Ihr auf der Homepage der Musikschule Nürnberg.

Infos: www.musikschule.nuernberg.de - Rubrik Unterricht/Elementarbereich oder unter 0911 231-30 23


19.03.18

Ferienfahrten für Jugendliche

Für alle, die Schwabach mal in den Ferien für kurze oder längere Reisen den Rücken kehren möchten, sollten sich das brandneue Ferien- und Freizeitheft 2018 besorgen. Das liegt in allen Schulen, der Stadtbibliothek und in der Kommunalen Jugendarbeit aus und beinhaltet mehrtägige Angebote und Ferienfahrten mit Jugendgruppen.

Anmeldungen: Stadt Schwabach // Kommunale Jugendarbeit - Nördliche Ringstraße 2 a-c - 91126 Schwabach // Telefon 09122 860-368 // Fax  09122 860-346 // E-Mail: kommunale-jugendarbeit@schwabach.de

 


26.02.18

Anmeldung Ferienbetreuung 2018

Auch 2018 besteht für alle Eltern, deren Kinder vielleicht keinen Hortplatz bekommen haben, die Möglichkeit an den tollen Ferienbetreuungsprogrammen teilzunehmen.

Ihr könnt Eure Kids das ganze Jahr über die Website >>klick<< anmelden und entsprechend buchen. Nürnberg Pass-InhaberInnen erhalten 50% Rabatt und durch eine Kooperation mit dem Jugendamt werden die Plätze dieses Jahr insgesamt günstiger angeboten. Aber auch hier gilt: Die Platzanzahl ist limitiert.

Von 5 – 12 Jahren // Weitere Informationen: Jugendamt, Ferienbetreuung Tel. 0911 231-10544 // E-Mail: ferienbetreuung@stadt.nuernberg.de


01.02.18

Musikschule sucht kleine Gesangstalente

Die Musikschule Nürnberg sucht für den Vorchor (Vorstufe auf die Konzert-Kinderchöre) noch junge interessierte Sängerinnen und Sänger. Neben dem individuellen und kindgerechten Stimmbildungsunterricht in kleinen Gruppen, üben die Kinder in den Proben Kinder- und Volkslieder sowie leichte Kanons. Außerdem erarbeiten die Vorschulkinder und Erstklässler kleine Singspiele.

5 – 7 Jahren // Proben: dienstags 15 – 16 Uhr im Chorsaal der Musikschule // Kulturwerkstatt Auf AEG // Fürther Straße 244d // Anmeldung: Tel. 0911 231-3023 oder www.jungerchornuernberg.de


30.01.18

Werbung im Netz // Drei wichtige Tipps für Eltern:

Erklären:
Früh über verschiedene Werbeformen wie Produktplatzierungen, Banner, Pop-Ups und Gewinnspiele und über dahinterstehende wirtschaftliche Absichten sprechen. Tipps dazu gibt es auch beim Internet-ABC.

Begleiten:
Gemeinsam mit den Surfanfängern ein eigenes Nutzerkonto einrichten, Sicherheitseinstellungen aktivieren und altersgemäße, möglichst werbefreie Kinderseiten und -Apps zeigen.

Regeln vereinbaren:
Mit dem Kind besprechen, welche Seiten und Apps es nutzen kann und deutlich machen, dass es sich bei Problemen immer an die Eltern wenden kann, z.B. wenn es über Werbung auf eine ungeeignete Seite gelangt ist.


21.01.18

Kleinkind-Spielbereich im FunPark

Auch die allerkleinsten Akrobaten haben im FunPark ihren ganz eigenen Bereich, in dem sie sich täglich von 9 – 11 Uhr austoben können. Und das Allerbeste daran ist, dass alle Kinder unter drei Jahren freien Eintritt haben.


09.01.18

Kinderwagenkino jetzt auch in Fürth!

Was in so manchen deutschen Städten schon seit längerem praktiziert wird, gibts nun auch endlich im Babylon-Kino in Fürth. Jeden Mittwoch (10.30 Uhr + 12 Uhr) können gleichgesinnte junge Eltern ganz entspannt mit ihrem Nachwuchs bei Zimmerlautstärke einen Kinofilm sehen – ohne dass man extra einen Babysitter buchen muss. Das Café ist bereits ab 10 Uhr geöffnet und lädt zu Kaffee, Kuchen und mehr ein.

7,50 EUR inkl. Gratis-Windel // Babylon-Kino // Nürnberger Str. 3 – 90762 FÜ

Kindgerechte Suchmaschinen

SAMSTAG, 1. JULI 2017

Wir kennen das Problem der Kids mit der Online-Recherche und überhaupt den neuen Medien und sind oft und gerne auf der Suche nach passenden und unterstützenden Portalen.

Um Eure Kinder mit ungeeigneten Inhalten nicht zu überfordern, haben uns nachfolgende Websiten dahingehend schon sehr gute Dienste geleistet bzw. eignen sich hervorragend um altersgerechte Infomationen zu erhalten:
------------------------------
www.blindekuh.de
www.internet-abc.de
www.fragfinn.de
www.klexikon.de
www.
helles-koepfchen.de




Twitter Facebook Google

Vielleicht auch interessant ...

Stichwort: Schule
NEUES, 12.09.2017
Raus aus dem Kindergarten, hinein in die Schule. Doch die Umstellung bringt auch neue Gefahren mit sich, wissen die Sicher-Stark-Präventionsexperten zu berichten. Hier sieben Tipps, wie Eltern ihre Erstklässler auf den Schulalltag richtig vorbereiten können.

Tipp 1: To-do-Liste anlegen Nicht nur Kinder sind bzgl. der Schule aufgeregt, sondern auch Eltern. Die Sicher-Stark-Experten raten bereits einige Wochen vorher, den Schulweg einmal mit dem Kind zu beschreiten, um mögliche Gefahrenpunkte zu erkennen, zu vermeiden, zu besprechen. Kinder mit unter 1 Meter Größe nehmen den Straßenverkehr ganz anders wahr als ein Erwachsener. Sie sollten den Schulweg auch bei schlechtem Wetter gemeinsam gehen, denn dann sind Gefahren zu erkennen, die in den Sommermonaten gar nicht auffallen. Üben Sie mit Ihrem Kind frühzeitig. Zeigen Sie Ihrem Kind auch Hilfestellen, z. B. Notinseln. Dies sind Aufkleber in Ladengeschäften, wo Kinder immer Hilfe bekommen können. Tipp 2: Treffpunkte für Kinder vereinbaren In der Regel geht Ihr Kind nie alleine zu Schule, sondern viele Kinder aus der Region. Deshalb vereinbaren Sie Sammelpunkte, wo mehrere Kinder aus einem Wohngebiet sich treffen und gefährliche Kreuzungen / Schnellstraßen gemeinsam gehen können. So erhöhen Sie bereits die Sicherheit Ihres Kindes. Tipp 3: Sicherheitstraining Besuchen Sie mit Ihrem Kind gemeinsam ein Sicherheitstraining. Der ADAC, die Verkehrswart oder auch das Sicher-Stark-Team bieten dies seit über 10 Jahren bereits an. Tipp 4: Kinder sollen viel schlafen In der Nacht vor der Einschulung werden die wenigsten Kinder ruhig schlafen. Deshalb ist es wichtig, danach dem Schulkind viel Schlaf zu geben, denn die Anforderungen werden wachsen. Damit Erstklässler neues Wissen aufnehmen können, darf der Schlaf nicht zu kurz kommen. Während Erwachsene mit 7 bis 8 Stunden pro Nacht Schlaf auskommen, sollten Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren rund 10 bis 12 Stunden schlafen. Tipp 5: Onkel Sabbelschmatz und Tante Knuddel Auch an dem Festtag sollten die Grenzen der Kinder geachtet werden. Kinder dürfen auch "Nein" sagen, wenn sie mal nicht geküsst werden wollen. Sie haben genauso Rechte wie Erwachsene. Ein Schulkind möchte sich "groß" fühlen. Dazu zählt auch, dass die Tante oder der Onkel das Kind nicht mehr mit feuchten Küssen abschmatzen, wenn es dies nicht will. Im Kindergarten kann dies noch schön gewesen sein, aber jedes Jahr werden Kinder älter und möchten nicht mehr von jedem berührt, geküsst oder angefasst werden. Deshalb achten Sie die Grenzen der Kinder und zwingen Sie Ihr Kind nicht, der Oma einen Kuss zu geben. Missbrauch kann so später verhindert werden. Tipp 6: Hausaufgaben Viele Eltern erwarten viel von ihrem Kind. Der Leistungsdruck steigt mit Beginn der Schule. Doch achten Sie auch hier darauf, Ihr Kind nicht zu überfordern. Nach der Schule sollte das Kind zunächst spielen. Der Zeitpunkt, zu dem Sie Ihr Kind an den Schreibtisch setzen, trägt entscheidend zum Erfolg der Hausaufgaben bei. Deshalb sollten Sie nach dem Mittagessen dem Kind Spielzeit oder eine Schlafpause gönnen. Nach einer Runde Toben klappt es dann bestimmt besser mit den Hausaufgaben. Faustformel: In der ersten Klasse höchstens 30 Minuten pro Tag!  >>
20181001_fun_on_ice
2015_Kids_Skyscraper