24.05.17

Ausflugsziele mit Kindern, Termine, Events/Veranstaltungen in Nürnberg: Habt Ihr auch Tipps?

Dann schreibt uns doch einfach eine E-Mail an: sandra@curt.de

Unter allen Einsendern verlosen wir als Dankeschön regelmäßig Gutscheine fürs Kino, Shopping, Theater, Gastronomie und andere Gimmicks. Genießt die Zeit mit Euren Kindern!


24.05.17

Die Kleinen Meister machen (Pfingst-)Ferien: Tanzworkshop für Kinder

Passend zur Ausstellung “Vladimír Houdek.Resonanz” im Kunstpalais findet eine wunderbare Ferienaktion statt: In einem zweitägigen Tanzworkshop (je 9 – 13 Uhr) könnt Ihr mit gemeinsamen Tanzübungen bzw. Bewegungsspielen Eure eigene originelle Choreographie verwirklichen – ganz nach dem Vorbild der Tanzfilme.

Ab 6 Jahren // 14 EUR – inkl. Material bzw. Snack // Anmeldung: >>klick<< oder 09131 862621


22.05.17

KUNTERBUNTER FLOHMARKT

Trödelhungrige Hobby-Händler packen ihre Dachbodenschätze zum Stöbern, Kaufen und Verkaufen in wunderschöner Atmosphäre aus.

KULTURLADEN SCHLOSS ALMOSHOF // Almoshofer Hauptstr. 49-52 – Nbg. // Standgebühr: 10 EUR // Ohne Anmeldung! // Weitere Infos: www.kuf-kultur.de.


22.05.17

KLARAGASSENFEST

Straßen-Rambazamba mit den Gastronomen der Klaragasse mit jeder Menge Livemusik, Aktionen, Performance, Kunst und Kinderprogramm. Ab 22 Uhr geht's dann mit der Afterfest-Party im Club Stereo munter weiter.

KLARAGASSE // Klaragasse - Nbg. // Infos: www.facebook.com/Klaragasse


21.05.17

20. FRäNKISCHES BIERFEST 2017

Obwohl die Bierspezialitäten im Vordergrund stehen, gibts dennoch ein Programm für die ganze Familie. So laden viele Mitmachaktionen, Hüpfburg, AirBrush-Tattoos oder der Streichelzoo den Nachwuchs ein, den Tag im wunderbaren Burggraben-Ambiente zu genießen. Außerdem gibts jeden Tag Vorführungen und Aktionen.

Öffnungszeiten:
Mi 14.06.   17 - 23 Uhr
Do 15.06.  11 - 23 Uhr
Fr 16.06.   14 - 23 Uhr
Sa 17.06.  11 - 23 Uhr
So 18.06.  11 - 21.30 Uhr

Nbg.-Burggraben // Eintritt: frei


09.05.17

"Hört, hört!" - Hörwettbewerb

Auch im Juli wird gehört, verhört und erhört! Du bist ein kreativer Geschichtenerzähler, hast eine blühende Fantasie und Spaß am Schreiben? Dann bist Du bei „Hört, hört!“ genau richtig. Im Rahmen dieses Wettbewerbs in den verschiedenen Alterskategorien von acht bis 26 Jahren könnt Ihr alleine, im Team oder sogar als Schulgruppe spannende Arbeiten einreichen.
  >>
Die Welt steht Euch offen und die Themen sind es auch. Macht ein Hörspiel, eine Soundcollage, einen journalistischen Beitrag, eine Reportage, ein interessantes Interview oder ein Feature zu einem Thema, das Euch am Herzen liegt oder das Ihr schon immer bearbeiten wolltet. Gerne dürft Ihr die Werke bis zum 14. Juli einreichen.
Dann beginnt die heiße Phase: Eine Fachjury diskutiert und bewertet Eure Beiträge sowie am 11. November hat das Fiebern ein Ende, denn im Kulturforum in Fürth bei einer Gala-Veranstaltung werden die Gewinner des “Hört, hört!”- Hörwettbewerbs 2017 gekürt. Es erwarten Euch tolle Geld- und Sachpreise.
Auch ein Publikumspreis wird verliehen. Mamas, Papas, Großeltern und Freunde können auch in diesem Jahr wieder mitentscheiden, wer gewinnt. Online mit vielen weiteren Informationen unter www.hoerwettbewerb.de.
 


04.05.17

Pfingstferien-Workshop im Kindermuseum!

Wolltet Ihr schon immer die Sammlung im Kindermuseum kennen lernen oder sammelt Ihr gerne Fundstücke im Garten? Dann seid Ihr hier richtig. Dreht Euren eigenen Trickfilm, in dem die gesammelten Objekte eine Geschichte erzählen und schafft Bilder mit Hilfe von Fotografie, Druckverfahren oder anderen künstlerischen Methoden. Ganz am Ende gestaltet Ihr Eure eigene Museumsbox, in der Ihr Eure Objekte aufbewahren und andere daran teilhaben lassen könnt.

Von 6-11 Jahren // 6.6.-9.6. und 12.6.-16.6. // Anmeldung: 0176 25108255 oder E-Mail


25.04.17

Aktuelle Schulwegkarten für Eltern 2017/2018

Bald ist es soweit: die Einschulung naht. Und damit auch die Angst, die mit dem Thema Schulwegsicherheit einhergehen kann. Wir empfehlen, Euch bereits jetzt mit dem Schulweg vertraut zu machen bzw. diesen gemeinsam zu planen und einzuüben. Ein sinnvolles Hilfsmittel hierbei sind die neuen Schulwegkarten, auf denen Ampeln, Zebrastreifen, etc. eingezeichnet sind.

Aber beachtet hierbei: der kürzeste Weg ist nicht unbedingt immer der sicherste.

Mehr Infos: >>klick<<


24.04.17

Lesung mit Musik // Ritter Rost und das Gespenst

Die mittelalterliche Kulturscheune in der Zirkelschmiedsgasse bekommt hohen Besuch: Patricia Prawit, die dem Burgfräulein Bö ihre Stimme leiht, hat sich mit einer großartigen musikalischen Lesung zu ”Ritter Rost und das Gespenst“ angekündigt. Sie wird toben, tanzen, singen und die Bühne rocken. Das klingt nach echter Familienunterhaltung – auch für die Großen!

Ab 5 Jahren // So. 28. Mai 2017 // 5,-/10,- EUR // Kulturscheune der Altstadtfreunde Nürnberg, Zirkelschmiedsgasse 30 – Nbg. // Tickets: Vorverkauf im Büro der Altstadtfreunde - Weißgerbergasse 10


07.04.17

Ohrenschmaus und Gaumenfreuden // Jazz für Kinder

Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es ein moderiertes Konzert für Kinder und deren erwachsene Begleiter. Julian Schunter und drei weitere Saxofonisten wecken die Freude am Jazz. Vorab (um 10 Uhr) könnt Ihr ganz gemütlich bei dem aufgebauten Frühstücksbüffet in den Tag starten.

Jeden 1. Sonntag/Monat // Ab 0 Jahren // Eintritt: frei // Café Mahlzahn im Theater Mummpitz // Michael-Ende-Str. 17 – Nbg.


02.04.17

Hörbuch für Kinder zur Gewaltprävention

Da Übergriffe und Verbrechen an Kindern leider keine Seltenheit sind, aber die Täter oft bereits durch das Verhalten der Kinder abgeschreckt werden, empfehlen wir Euch das kindgerechte Hörbuch „Achtung! Starkes Kind!“.

Dieses beinhaltet u.a. Themen, wie sich die Kids verhalten sollten, wenn sie angesprochen werden oder wie sie sich gezielt gegen Mobbing wehren. Geschulte Sprecher begleiten die Kinder durch alle relevanten Problematiken, geben Tipps und klären auf. Macht auch Euer Kind stark!

Mehr Infos: www.sicher-stark-team.de


01.04.17

Frauen-Fitness mit Kinderbetreuung

Sport ja, aber wohin mit den Kids? Ein tolles Angebot für unbeschwertes Fitnesstraining bietet das Figura an. Denn während die Mamas in aller Ruhe trainieren können, kümmern sich zwei Betreuerinnen liebevoll um Euren Nachwuchs.

Mo-Fr 8.45 - 12.00 Uhr // FIGURA // Frauentorgraben 39 - Nbg.


07.03.17

Kindgerechte Suchmaschinen

Wir kennen das Problem der Kids mit der Online-Recherche und überhaupt den neuen Medien und sind oft und gerne auf der Suche nach passenden und unterstützenden Portalen.

Um Eure Kinder mit ungeeigneten Inhalten nicht zu überfordern, haben uns nachfolgende Websiten dahingehend schon sehr gute Dienste geleistet bzw. eignen sich hervorragend um altersgerechte Infomationen zu erhalten:
------------------------------
www.blindekuh.de
www.internet-abc.de
www.fragfinn.de
www.klexikon.de
www.
helles-koepfchen.de


01.03.17

8 Jahre Märchen im Turm

Zu diesem Jubiläum gibts zusätzlich zu jedem letzten Donnerstag im Monat (19 Uhr) eine Veranstaltung am Nachmittag mit vielen ErzählerInnen aus unserer Region im wunderschönen Ambiente des Stadtmauerturms.

5 – 9 EUR // Vestnertormauer 5 - Nbg. // Tickets: 0911 231 4000 // Infos: >>klick<<


08.02.17

Bedeutendes erreicht der Mensch nur im Sprung!

Was wir aus anderen Städten bereits kennen, soll nun auch im Frühjahr in Nürnberg Einzug halten. Der erste Trampolinpark bietet coole Attraktionen, wie z. B. Basejump, Dodgeball, Freejump und Bungeetrampolin. Eröffnung ist für den April 2017 angesetzt. Wir sind gespannt und halten Euch natürlich hier auf dem Laufenden.
.
Infos: >>klick<<


05.02.17

Tipps zur Geschenkewahl

Nicht nur an Feiertagen oder Geburtstagen wünschen sich viele Kinder nicht nur Süßes, sondern auch Computerspiele oder DVDs. „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“ gibt Tipps, welche Geschenke für welches Alter am besten geeignet sind und empfiehlt, diese gemeinsam auszuprobieren.

1. Altersgerecht schenken: Altersfreigaben beachten und Beurteilungen lesen.
2. Andere sensibilisieren: Verwandte und Freunde aufklären, welches Geschenk passt.
3. Bis sechs Jahre: Brett-, Hörspiele, Bücher oder Filme und Games freigegeben ab 0 Jahren.
4. Ab sechs Jahren: Filme und Games freigegeben ab 0 oder 6 Jahren.
5. Spiele gemeinsam ausprobieren und Filme zusammen ansehen.


05.02.17

Der perfekte Einstieg in den Sonntag: BRUNCH MIT KINDERBETREUUNG

Jeden Sonntag wird im Parks zum gemütlichen Brunch mit Kinderbetreuung geladen - mit reichhaltigem, schön präsentiertem Buffet, frisch zugereiteten Eierspeisen, einer großen Auswahl an Obst, Dessertköstlichkeiten und Filterkaffee bis zum Abwinken. Eure Kinder werden unter professioneller Aufsicht betreut, damit Ihr entspannt in den Tag starten könnt. Bei schönem Wetter übrigens auch auf der Seeterrasse.

Erwachsene 17 EUR // Kinder/Lebensjahr 1 EUR
Bitte vorher reservieren: 0911 80196371 // E-Mail: info@parks-nuernberg.de


01.01.17

Falken beobachten im Livestream

Für alle Nachwuchs-Ornithologen haben wir einen ganz speziellen Tipp – empfohlen von unseren Redaktionskindern: Das Projekt "Lebensraum Burg". Es wurde 2010 konzipiert und zeigt, dass die Kaiserburg als Lebensraum für Tiere genutzt wird.

So brüten hier regelmäßig Wanderfalken, die man mit Hilfe der installierten Webcam live beobachten kann. Und wenn die Falken gerade eben mal etwas langweilig sind, dann lohnen sich die Archivfilme, die Schlüpfen, Fütterung, Gezeter und mehr zeigen - eben das ganz normale Familienleben.


01.01.17

Tipps zum Fernsehkonsum

1. Geeignete Auswahl treffen:
Filme und Sendungen solltet Ihr gemeinsam aussuchen. Pädagogische Einschätzungen auf Online-Portalen (z.B. www.flimmo.tv) bieten eine gute erste Orientierung.

2. Inhalte besprechen, Zeiten setzen:
Besprecht am besten vorab mit Euren Kindern, was geschaut wird und natürlich wie lange.

3. Dauer flexibel gestalten:
Längere Sendungen und Filme aufnehmen oder später in den Mediatheken oder als Video on Demand online anschauen. So haben Eure Kids nicht zu befürchten, etwas zu verpassen.

Bis fünf Jahren wird ca. eine halbe Stunde täglich empfohlen, bis neun höchstens eine Stunde und ab zehn kann ein individuelles Wochenkontigent vereinbart werden. Aber: Ausnahmen bestätigen die Regel!


01.01.17

5 Tipps für mehr Datenschutz im Internet

Ob Chatten in sozialen Netzwerken, Surfen oder bei Apps: Kindern ist oft gar nicht bewusst, wie und wo sie welche Daten hinterlassen. Deshalb ist es von enormer Wichtigkeit Kinder früh für dieses Thema Datenschutz zu sensibilisieren:

1. Datenschutz kindgerecht erklären.
2. Angebote genau prüfen und auf Spuren im Netz achten.
3. Nutzerkonten und Profile gemeinsam einrichten.
4. Sicheres Passwort wählen sowie oft ändern.
5. Auskunftsrecht nutzen und Datendiebstahl melden.

Weitere Infos: >>klick<<

ABC-Schützlinge

DIENSTAG, 1. SEPTEMBER 2015

Raus aus dem Kindergarten, hinein in die Schule. Doch die Umstellung bringt auch neue Gefahren mit sich, wissen die Sicher-Stark-Präventionsexperten zu berichten. Hier sieben Tipps, wie Eltern ihre Erstklässler auf den Schulalltag richtig vorbereiten können.

Tipp 1: To-do-Liste anlegen

Nicht nur Kinder sind bzgl. der Schule aufgeregt, sondern auch Eltern. Die Sicher-Stark-Experten raten bereits einige Wochen vorher, den Schulweg einmal mit dem Kind zu beschreiten, um mögliche Gefahrenpunkte zu erkennen, zu vermeiden, zu besprechen. Kinder mit unter 1 Meter Größe nehmen den Straßenverkehr ganz anders wahr als ein Erwachsener. Sie sollten den Schulweg auch bei schlechtem Wetter gemeinsam gehen, denn dann sind Gefahren zu erkennen, die in den Sommermonaten gar nicht auffallen. Üben Sie mit Ihrem Kind frühzeitig. Zeigen Sie Ihrem Kind auch Hilfestellen, z. B. Notinseln. Dies sind Aufkleber in Ladengeschäften, wo Kinder immer Hilfe bekommen können.

Tipp 2: Treffpunkte für Kinder vereinbaren

In der Regel geht Ihr Kind nie alleine zu Schule, sondern viele Kinder aus der Region. Deshalb vereinbaren Sie Sammelpunkte, wo mehrere Kinder aus einem Wohngebiet sich treffen und gefährliche Kreuzungen / Schnellstraßen gemeinsam gehen können.
So erhöhen Sie bereits die Sicherheit Ihres Kindes.

Tipp 3: Sicherheitstraining

Besuchen Sie mit Ihrem Kind gemeinsam ein Sicherheitstraining. Der ADAC, die Verkehrswart oder auch das Sicher-Stark-Team bieten dies seit über 10 Jahren bereits an.

Tipp 4: Kinder sollen viel schlafen

In der Nacht vor der Einschulung werden die wenigsten Kinder ruhig schlafen. Deshalb ist es wichtig, danach dem Schulkind viel Schlaf zu geben, denn die Anforderungen werden wachsen. Damit Erstklässler neues Wissen aufnehmen können, darf der Schlaf nicht zu kurz kommen. Während Erwachsene mit 7 bis 8 Stunden pro Nacht Schlaf auskommen, sollten Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren rund 10 bis 12 Stunden schlafen.

Tipp 5: Onkel Sabbelschmatz und Tante Knuddel

Auch an dem Festtag sollten die Grenzen der Kinder geachtet werden.
Kinder dürfen auch "Nein" sagen, wenn sie mal nicht geküsst werden wollen.
Sie haben genauso Rechte wie Erwachsene. Ein Schulkind möchte sich "groß" fühlen. Dazu zählt auch, dass die Tante oder der Onkel das Kind nicht mehr mit feuchten Küssen abschmatzen, wenn es dies nicht will. Im Kindergarten kann dies noch schön gewesen sein, aber jedes Jahr werden Kinder älter und möchten nicht mehr von jedem berührt, geküsst oder angefasst werden. Deshalb achten Sie die Grenzen der Kinder und zwingen Sie Ihr Kind nicht, der Oma einen Kuss zu geben. Missbrauch kann so später verhindert werden.

Tipp 6: Hausaufgaben

Viele Eltern erwarten viel von ihrem Kind. Der Leistungsdruck steigt mit Beginn der Schule. Doch achten Sie auch hier darauf, Ihr Kind nicht zu überfordern. Nach der Schule sollte das Kind zunächst spielen. Der Zeitpunkt, zu dem Sie Ihr Kind an den Schreibtisch setzen, trägt entscheidend zum Erfolg der Hausaufgaben bei. Deshalb sollten Sie nach dem Mittagessen dem Kind Spielzeit oder eine Schlafpause gönnen. Nach einer Runde Toben klappt es dann bestimmt besser mit den Hausaufgaben.

Faustformel: In der ersten Klasse höchstens 30 Minuten pro Tag!




Twitter Facebook Google

 20150123_sicher_stark
 Svenssons_0415
 2015_Kids_Skyscraper