21.10.19

Ausflugsziele mit Kindern, Termine, Events oder Veranstaltungen in Nürnberg: Habt Ihr auch Tipps?

Dann schreibt uns doch einfach eine E-Mail an: sandra@curt.de

Unter allen Einsendern verlosen wir als Dankeschön regelmäßig Gutscheine fürs Kino, Shopping, Theater, Gastronomie und andere Gimmicks. Genießt die Zeit mit Euren Kindern!


21.10.19

ERLANGER SPIELERTAGE

Hier verwandelt sich die Heinrich-Lades Halle in Erlangen ein ganzes Wochenende lang wieder in ein Mekka für Spieleliebhaber mit Turnieren, Rollenspielen, TableTop und Hunderte von bereitgestellten Brettspielen.

SA. 26.10.2019 / 12.00-22.00 Uhr + SO. 27.10.2019 / 10.00-20.00 Uhr // HEINRICH-LADES-HALLE // Rathausplatz 1 – ER


15.10.19

Theater // Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Der elfjährige Matti wohnt mit seinem kleinen Bruder Sami, seiner oft gestressten Mutter und seinem wortkargen finnischen Vater in einer beengten Neubauwohnung. Sein kindliches Weltbild wird gehörig durcheinander gewirbelt, als er in kurzer Zeit gleich drei Lügengeschichten auf die Schliche kommt. Da behauptet erst die Zeitung, dass ein Delphin im hiesigen Ententeich schwimmt, und dann erfinden seine Eltern Spenden fürs Tierheim und sein Vater eine neue bessere Arbeitsstelle, nur um damit vor seinem Bruder anzugeben. „Das müssen Fehler des Universums sein“, findet Matti. Um diese Fehler zu korrigieren, beginnt auch Matti zu flunkern. Aber mehr und mehr gerät die ganze Sache aus dem Ruder. Durch einen erfundenen Lottogewinn landet seine Familie sogar in der finnischen Pampa, ohne Wohnung, ohne Geld und ohne Arbeit. Es braucht ein Wunder des Universums, um das wieder in Ordnung zu bringen. Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums nach dem gleichnamigen Buch der deutsch-syrischen Autorin Salah Naoura erzählt warmherzig und mit staubtrockenem Humor von der schmalen Gratwanderung zwischen Wahrheit und Lüge und von der Doppelmoral der Erwachsenen.

Manchmal sind Lügen nur Flunkereien, manchmal aber wachsen sich die Lügen riesengroß aus unddie Lage wird unübersichtlich: Mattis und Samis Universum gerät jedes Mal aus dem Gleichgewicht, wenn die Erwachsenen Unwahrheiten erzählen.Woran erkennt man einen Fehler im Universum und wie kann man ihn korrigieren?In diesem Solo-Stück erzählt Schauspieler Thomas Bosch in 12 verschiedenen Rollen die preisgekrönte Geschichte nach dem Buch von Salah Naoura – warmherzig und mit staubtrockenem Humor. >>
Die Termine:
So. 01.12. // 16.00
Di. 03.12. // 10.00
Mi. 04.12. // 10.00
Do. 05.12. // 10.00
Sa. 07.12. // 16.00
So. 08.12. // 16.00

Ab 8 Jahren // Preise: 7,50 - 13 EUR // Infos: >>klick<<



THEATER PFüTZE
Äußeren Laufer Platz 22
90403 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »


15.10.19

DANCE DELUXE Contest // Hirsch

Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region zeigen ihr Können in den Sparten Hip-Hop und Streetdance und treten in verschiedenen Kategorien gegeneinander an.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Kinder- und Jugendhäusern "Bertha" und "TetriX" und dem Jugendtreff "Anna" vom Jugendamt der Stadt Nürnberg.

Alle weiteren Informationen zu Dance Deluxe – Wettbewerbsbedingungen, Bewertungskriterien und Anmeldeformulare findet Ihr auf u.s. Webseiten.

SA. 16.11.2019 // 18 Uhr // DER HIRSCH // Vogelweiherstraße 66 - Nbg. // Fanseiten: www.facebook.com/Dance.Deluxe.Nuernberg // www.instagram.com/dancefestival_dancedeluxe


08.10.19

Familien-Halloween

Das legendäre Grusel-Event für die ganze Familie kommt auch dieses Jahr zurück. Das bedeutet Spannung und Abenteuer am Tag mit Grusel-Labyrinth, Schnitzeljagd, Kinderschminken, Disco u.v.m. für die Kleinen sowie Nervenkitzel und Herzklopfen nach Einbruch der Dunkelheit für die größeren Kids. Vom 26. Oktober bis 3. November täglich von 11 – 18 Uhr.

Ab 4 Jahren // 20,90 - 22,90 EUR // Weitere Infos unter www.halloween-schloss-thurn.de


07.10.19

JAZZ FOR KIDS

Am heutigen Nachmittag können sich Kinder und Eltern auf eine musikalische Reise begeben und Euch in entspannter Atmosphäre der Musik hingeben. Lernt die Instrumente und Klangfarben verschiedener Völker kennen, denn fernab der Heimat gibt es viele lustige Geschichten zu hören. Und Ihr sorgt für die rhythmische Begleitung, d.h. mitmachen erwünscht.

So. 27. Okt. 2019 // 15 Uhr // Ab 4 Jahren // MARKGRAFENTHEATER – Foyercafé // Theaterplatz 2 - ER // Infos: >>klick<<


01.10.19

CONSUMENTA 2019 // Messezentrum

Bayerns größte Verbrauchermesse eröffnet und hält bis zum 3. November jede Menge Themenwelten und Produkte für euch parat.

Die ConsumentaKIDS-Area lässt mit musikalischen Workshops, Spielen, Air-Time-Tampolinhalle, Hüpfburg und vieles mehr die Kinderherzen höher schlagen.

Themenwelten:
- Aus der Region – Für die Region
- Fem
- Men’s Corner
- Gin & Tonic Messe, GINmarket
- Fashion Flash
- Winterwohnen
- Haushalt
- ENBAU
- Gesundheitspark
- Technik & Spiel
- Autosalon Nürnberg
- Heimtier Messe Nürnberg
- Faszination Pferd
- iENA – Internationale Fachmesse für Ideen, Erfindungen und Neuheiten
- Hack & Make

26. Okt. - 3. Nov. // Messezentrum 1 – Nbg. // Weitere Infos: www.consumenta.de // Einzelticket: 12,50 EUR // Familienticket (2 Erw. + Kinder) 27 EUR // Feierabend-Ticket 8 EUR


03.09.19

Querformat // Kunst-Workshop für Jugendliche

Kunst ist nicht für jeden. Diejenigen, die jedoch gerne mehr darüber sinnieren möchten, sollten sich am 12.09.2019 ins Neue Museum aufmachen.

Bei „Querformat“ erfahren Jugendliche ab 16 Jahren, wie bestimmte Werke hergestellt werden und werden beim Experimentieren mit verschiedenen Techniken und Materialien selbst zum Picasso. Gemeinsam erkundet man außerdem das Museum vor und hinter den Kulissen, hält Schwätzchen mit Künstlerinnen und Künstlern sowie dem Museumspersonal. Das Ganze findet jeden zweiten Donnerstag im Monat von 17 bis 19 Uhr statt. 

Ab 16 Jahren // Eintritt: frei // NEUES MUSEUM NÜRNBERG // Luitpoldstr. 5 – Nbg. // Infos: www.nmn.de


01.08.19

Der perfekte Einstieg in den Sonntag // BRUNCH MIT KINDERBETREUUNG

Jeden Sonntag wird im Parks zum gemütlichen Brunch mit Kinderbetreuung geladen - mit reichhaltigem, schön präsentiertem Buffet, frisch zugereiteten Eierspeisen, einer großen Auswahl an Obst, Dessertköstlichkeiten und Filterkaffee bis zum Abwinken. Eure Kinder werden unter professioneller Aufsicht betreut, damit Ihr entspannt in den Tag starten könnt. Bei schönem Wetter übrigens auch auf der Seeterrasse. Das klingt nach einem Brunch, wie er sein soll ...

Jeden Sonntag // 10 – 14 Uhr // Erw. 22 EUR // Kinder/Lebensjahr 1,50 EUR
Bitte vorher reservieren: 0911 80196371 // E-Mail: info@parks-nuernberg.de


11.04.19

Jetzt vormerken // TKKG-Das Live-Hörspiel in Nürnberg

Zum ersten Mal ist der absolute Dauerbrenner "TKKG-Das Live-Hörspiel" mit einem brandneuem Fall und den Originalsprechern auf großer Bühnen-Tour.

Das ist aber auch höchste Zeit, denn seit bereits 40 Jahren begeistern „TKKG“ mit über 15 Millionen verkauften Büchern und Hörspielen mit über einer Million Streams pro Tag generationenübergreifend Groß und Klein. Nun entern die vier Freunde Tim, Karl, Klößchen, Gaby und natürlich Hund Oskar Deutschlands Veranstaltungssäle. Und Ihr seid live dabei! Tipp!

DO. 21.11.2019 // Meistersingerhalle // Münchener Str. 21 – Nbg. // 19.30Uhr // Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Stellen.


08.04.19

kulturelle Teilhabe // nürnberg pass

Kultur soll und darf, eigentlich!, keine Frage des Geldbeutels sein (ist sie viel zu oft, klar). Wem in Nürnberg das nötige Kleingeld für Kino, Kunst, Konzert, etc. fehlt, kann bei der Stadt einen Nürnberg-Pass beantragen. Träger des Passes erhalten zahlreiche Leistungen vergünstigt. Das gilt, weil familienfreundlich, insbesondere für solche, die für Kinder und Jugendliche gedacht sind. Zu den Partnern zählen neben den diversen städtischen Einrichtungen auch die oben genannten Kindertheater, das Casablanca-Kino, die Kunsthalle, der Tiergarten und viele, viele mehr.

Um den Pass zu beantragen, braucht es bloß den Bescheid des jeweiligen Sozialleistungsträgers sowie ein aktuelles Ausweisdokument. Damit ab zum Sozialamt und dann direkt weiter zu den entsprechenden, verbilligten Angeboten!

Alle weiteren Informationen auf: www.nuernberg.de


07.04.19

nürnberger im netz // familienblog

Neu im stolzen Portfolio der Internetpräsenz der Stadt ist der Familienblog. Auf der Seite berichten Menschen, die für und mit Familien arbeiten. Und auch Eltern erzählen aus ihrem Alltag und geben nützliche Tipps für wiederum andere Eltern.

Die Bandbreite der Themen reicht von „A“ wie „Ausflug“ bis „Z“ wie „Zeitmanagement“, sie sind quasi so abwechslungsreich und so wenig gleichförmig wie der Alltag mit Familie selbst. Aktuell berichtet zum Beispiel Jessica Mack-Andrick, stellvertretende Leiterin des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen vom Familienangebot des Germanischen Nationalmuseums. Und im Ressort „Eltern werden, Eltern sein“ erklärt Kabarettist Oliver Tissot, was Familien eigentlich glücklich macht.

Infos: www.familienblog.nuernberg.de


01.03.19

Anmeldung Ferienbetreuung 2019

Auch 2019 besteht für alle Eltern, deren Kinder (bis zur 6. Klasse) vielleicht keinen Hortplatz bekommen haben, die Möglichkeit an den tollen Ferienbetreuungsprogrammen der Stadt Nürnberg teilzunehmen.

Ihr könnt Eure Kids das ganze Jahr über die Website >>klick<< anmelden und entsprechend buchen. Nürnberg Pass-InhaberInnen erhalten 50% Rabatt und durch eine Kooperation mit dem Jugendamt werden die Plätze dieses Jahr insgesamt günstiger angeboten. Aber auch hier gilt: Die Platzanzahl ist limitiert.

Von 5 – 12 Jahren // Weitere Informationen: Jugendamt, Ferienbetreuung Tel. 0911 231-10544 // E-Mail: ferienbetreuung@stadt.nuernberg.de


12.02.19

n2025: Schulwettbewerb

Vergangenen Herbst wurden die Nürnberger Schulen aufgerufen, eigene Ideen zur Kulturhauptstadt-Bewerbung vorzuschlagen. Unter dem Titel „bE U – Share Democracy“ setzten sich Nürnberger Schülerinnen und Schüler mit viel Kreativität und Ideenreichtum mit den Themen Europa und Demokratie auseinander. Am Ende lagen 29 Vorschläge auf dem Tisch der Jury – zusammengesetzt aus Schülerinnen und Schülern, sowie Lehrkräften der teilnehmenden Schulen.
Diese hatten im Januar die Qual der Wahl und ihre liebe Mühe, aus den Vorschlägen 20 Ideen auszuwählen, die mit jeweils 2.500 Euro gefördert und umgesetzt werden sollen. „Ich finde es toll, dass verschiedene Schulen beteiligt sind, egal, ob privat oder staatlich“, erklärt Katharina Marzell, Lehrkraft an der Fachoberschule II. „Ich freue mich auf die Bewerbung zur Kulturhauptstadt; ich denke, das wird eine gute Sache für Nürnberg!“

So will die Adolf-Reichwein-Schule herausfinden, welche Rolle Jugendliche in der Gesellschaft spielen. Für ihr Projekt „being young“ suchen die Schülerinnen und Schüler Interviewpartner aller Generationen, die ihre Jugend in unterschiedlichen Ländern Europas verbracht haben. Die Berufsschule 1 rührt unter dem Motto „B1 wants you for EU!“ mit einem Stand auf dem Markt der Partnerstädte des nächsten Nürnberger Christkindlesmarktes die Werbetrommel für Europa. Die Schülerinnnen und Schüler der Montessori FOS Nürnberg entwickeln ein 2D-Online-Multiplayer-Spiel.

Freuen können sich aber auch alle Schülerinnen und Schüler, deren Einreichungen nicht von der Jury ausgewählt wurden. Da eigentlich alle Vorschläge überzeugen konnten und der Elan, mit dem die Schülerinnen und Schüler an das Thema herangegangen waren, nicht gleich wieder ausbremst werden sollte, haben sich Bürgermeister Dr. Klemens Gsell und der Geschäftsbereich Schule und Sport der Stadt Nürnberg entschlossen, auch diese Projekte in den Schulbetrieb zu übernehmen und so mit den Mitteln der pädagogischen Ämter zu fördern. Das macht sich natürlich auch gut im Bewerbungsbuch um den Kulturhauptstadt-Titel – Abgabe Sommer 2019 – in das auch „bE U – Share Deomocracy“ aufgenommen werden soll.

Die einzelnen Projekte sollen im Schuljahr 2019/20 abgeschlossen werden. Bis dahin kann man sich schon jetzt unter beu.n2025.de alle Einreichungen und Fortschritte ansehen.


02.02.19

Talente aufgepasst // Nachwuchs-Suche beim Windsbacher Knabenchor

Die Sänger des Knabenchors sind in der ganzen Welt unterwegs. Wollt Ihr Teil des Chores werden? Interessierte Talente (gerne auch ältere Quereinsteiger) können sich an verschiedenen Terminen mit einem Kinder- oder Volkslied bem Chorleiter Martin Lehmann vorstellen und um die Aufnahme bewerben.

Von 8 – 10 Jahren // jeweils 9.30 - 15 Uhr // Anmeldung im Chorbüro 09871 708200 // Chorzentrum Windsbach // Heinrich-Brandt-Str. 18 – 91575 Windsbach // Infos: >>klick<< >>
Die Termine
Sa. 23.02.2019 // von 13 bis 17 Uhr
Sa. 30.03.2019 // von 9.30 - 15 Uhr
So. 05.05.2019 // von 13 - 17 Uhr


24.01.19

Vorverkauf gestartet // Luisenburg-Festspiele 2019

Starke Frauen, verliebte Träumer und wilde Tiere – die Luisenburg-Festspiele 2019 haben es in sich! Mit dem Vorverkauf meldet sich auch das Programm der deutschen Theaterfestspiele: 

Brandneue Stücke, hochkarätige Inszenierungen und eine große Angebotsbreite lassen Theater- und Musicalherzen auch im neuen Jahr wieder höher schlagen. Bis zu 150.000 Besucher locken die Spiele jeden Sommer zur Felsenbühne. Der Trend, dort bekannte Filmstoffe umzusetzen, setzt sich auch 2019 fort. Durch ihre gewaltige Dimension eignet sich die Bühne der Luisenburg hervorragend, um von Mai bis September die Zuschauer live und „in action“ in andere Welten zu versetzen: Taucht ein ins raue Mittelalter der PÄPSTIN, wischt Euch bei SHAKESPEARE IN LOVE eine Träne aus den Augenwinklen oder schmiert Euch mit GREASE das Haar zurück.
Ganz neu und auf der Burg uraufgeführt: Das süße Musical ZUCKER. Birgit Simmler erzählt hierbei die Geschichte eines dubiosen Zuckerschmugglers.
Tierisch wird‘s für Kinder mit der Inszenierung des Animationsfilms Madagascar. Wer‘s dramatischer mag, ist z.B. mit der Oper FIDELIO gut beraten. Wir sind jedenfalls felsenfest dabei! Tickets für Kids ab 7 EUR Erwachsene ab 20 EUR.


NATURSCHUTZGEBIET LUISENBURG BEI WUNSIEDEL // Infos: www.luisenburg-aktuell.de


02.01.19

Zuhause spielt‘s sich einfach am schönsten

Das haben bestimmt alle Eltern, Mütter oder Väter erlebt: Erst sind die Kids Feuer und Flamme, aber irgendwann von jetzt bis sehr schnell ist die Luft raus, das Interesse wie weggeblasen und man steht jeden Morgen bei Wind und Wetter mit Bello allein an der Straßenecke oder stolpert dauernd über den nagelneuen unberührten Instrumentenkasten im Flur. Manchmal muss man auch einsehen, dass der kleine Racker doch kein kleiner Mozart ist. Manchmal vielleicht doch, aber es fehlen die notwendigen Scheine.

Es gibt viele Gründe, warum man die Investition in ein neues Klavier scheut. Dabei kann man sich ein gutes Klavier auch für etwas Klimpergeld und kleine Scheine als Untermiete in die eigenen vier Wände stellen. Ist man irgendwann mal von Talent oder Ehrgeiz überzeugt und entschließt sich zum Kauf, rechnet Klavier Kreisel in Fürth bis zu 12 gezahlte Mieten auf den Kaufpreis an.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 09-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr // Parkplätze: Fichtenstraße 9, Malzböden – FÜ // Klavier Kreisel // Schwabacher Str. 106 – FÜ // www.klavier-kreisel.de


02.01.19

Schau, mal!

Das Wetter wird rauer, die Outdoor-Aktivitäten werden langsam eingestellt. Der Herbst ist da und schreit nach einem gesteigerten Indoor-Angebot.

Eine gute Gelegenheit, auch mal wieder den Künstler im Kind zu fördern. Kinder malen gerne und entdecken schon früh, dass ein mit der Faust gehaltener Stift auf einem Stück Papier – leider oft auch auf dem Fußboden, auf der Tapete oder auf den Möbeln – Spuren hinterlässt. Malen ist im Kleinkind- und Vorschulalter eine wichtigen Ausdrucksform, baut auch bei Schulkindern innere Spannungen ab, fördert Phantasie und kognitive Prozesse. Eine eierlegende Wollmilchsau in Punkto Künstlermaterial liegt auf 2000 m² im Nürnberger Gewerbegebiet Süd-Ost. Dort hat die Firma boesner, eigentlich bekannt für Profi-Künstlermaterial, in seinem riesigen Sortiment aus über 26.000 Produkten auch eine große Produktpalette für Kinder und Jugendliche von der Fingermalfarbe, Kinderschere und Spielknete bis zum Malkittel und Kinderstaffelei. Besonders gut für Kleinkinder geeignet ist der Pinsel „Manolino“, der mit seiner Tropfenform gut in kleine Kinderhände passt und mit seinem nahezu unverwüstlichen Synthetikfaserbesatz auch ungestüme Kreativitätsausbrüche aushält.

Geöffnet Mo-Sa 9:30-18 Uhr, Mi 09:30-20 Uhr // boesner Nürnberg // Sprottauer Str. 37 – Nbg. // Infos: www.boesner.com


02.01.19

Freie Plätze // Instrumentenkarussell

Zu einer guten Persönlichkeitsentwicklung trägt auch ganz wesentlich die musikalische Bildung bei. Die Musikschule Nürnberg bietet für alle Kids von 6 – 8 Jahren Auf AEG sowie im Musikschulschlösschen in Mögeldorf die Möglichkeit unter Anleitung verschiedene Instrumente auszuprobieren, Eure eigenen Vorlieben und Neigungen zu entdecken. Es sind noch einige Plätze frei.

Von 6 – 8 Jahren // Infos + Anmeldung: Kulturwerkstatt Auf AEG // Fürther Straße 244d – Nbg. // Telefon 0911 231-3023


06.09.18

Kostenlose Kinderbetreuung im BIZ

Kinder betreut trotz Kurs? Das ist möglich, denn wer einen Kurs – egal an welchem Veranstaltungsort – am Bildungszentrum Nürnberg besucht, hat die Gewissheit, dass die Kids währenddessen gut versorgt werden. Dieses Angebot gilt an jedem Werktag und selbstverständlich ohne Extrakosten. Ihr könnt Eure Kinder anmelden, sofern Ihr Euren Kurs gebucht habt. Seit 10 Jahren übernimmt das Kinderhaus Nürnberg die Betreuung durch qualifizierte und engagierte Betreuerinnen.

Mo.-Fr. 8 – 18 Uhr // Kids zwischen 1 – 10 Jahren // Infos: >>klick<<
NEUES

Junges Theater für alle // licht.blicke

11. OKTOBER 2019 - 24. OKTOBER 2019

Junge Menschen fürs Theater zu begeistern, hört sich massiv schwer an, ist aber ein Leichtes für dieses Licht.blicke-Festival im Gostner. zum zehnten Mal schon kommen hier all die wichtigen Themen auf die Bühne. Hoch politisch wird es in diesem Jahr zugehen: Flucht, Vertreibung, aber auch Internet, Narzissmus, das große Abenteuer Leben eben. internationale Theatergruppen bringen brisante Stücke nach Nürnberg.

Das vom Gostner Hoftheater organisierte Festival bespielt mittlerweile zahlreiche Veranstaltungsorte. Dazu gehört natürlich, Überraschung, das Gostner Hoftheater, genauso aber auch der Hirsch, die Werkstatt 141 auf AEG, die Kammerspiele des Staatstheaters, die Tafelhalle und und und. Los geht‘s am 11. Oktober um 16 Uhr vor der Dreinigkeitskirche in Gostenhof mit einer Tanzperformance von PLAN MEE aus Nürnberg. Dahinter stecken Eva Bormann und das Ensemble Tanz. Spring Break Revival erzählt die Geschichten von drei jungen Frauen in einer rauschhaften Nacht. Wiederholt wird die Performance noch einmal am darauffolgenden Samstag um 12.30 Uhr.

Die eigentliche Festivaleröffnung findet dann am Dienstag, 15.10., statt. Das erste Stück kommt aus München: Nothing Twice, eine Produktion der Schauburg, zu sehen im Hubertussaal. Wobei „Stück“ in dem Fall vielleicht gar nicht so präzise ist: Nothing Twice ist vielmehr ein Schaukampf zwischen Text und Bild, bei dem Grafitti-KünstlerInnen auf BreakdancerInnen auf SchauspielerInnnen treffen. There Is A Noise heißt die erste internationale Produktion im Programm, sie stammt aus Dänemark und Norwegen, von den beiden Performerinnen Freya Sif Hestnes und Marina Popovic. Hestnes und Popovic werden sich im Gostner gemeinsam mit dem Publikum an einen Tisch setzen – der auch ein Kriegsschauplatz ist. Sie machen sich auf Spurensuche, in der Familiengeschichte, und erzählen von Flucht und Vertreibung. Aufführung in englischer Sprache, falls danach Redebedarf besteht, schließt sich ein Künstlergespräch an.

Auch die Berliner vom Grips Theater wuchten schwere Themen. Dschabber, zu sehen im Z-Bau, erzählt von Fatima, die wegen islamophober Graffitis die Schule wechselt und an der neuen auf Jonas trifft, der sie einerseits nervt, mit dem sie andererseits aber etwas verbindet.

Die weiteste Anreise hat mit Sicherheit der Argentinier und Ein-Mann-Orchester Santiago Moreno. Moreno hat zusammen mit der Französin Delphine Bardot das Stück Le Folles erarbeitet, das vom Widerstand der Mütter erzählt: Die Diktatur treibt in den 70er-Jahren die Frauen auf die Straßen von Buenos Aires. Moreno und Bardot machen daraus poetisches Erinnerungstheater mit Musik, optischen Illusionen und magischen Appraten. Aufführungsort: Theater Salz + Pfeffer.

Einen der großen Klassiker der Weltliteratur bringen die Belgier von der Compagnie Karyatides mit: Les Misérables von Victor Hugo. Die Compagnie macht aus dem großen und großartigen Roman über die Elenden Frankreichs im 19. Jahrhundert, den Traum von Gerechtigkeit und Revolution, ein Stück mit kleinen, handgearbeiteten Puppen, zu sehen im Theater Mummpitz. Die Aufführung findet in Französisch statt, allerdings mit deutschen Übertiteln. Ähnlich klassisch: Robinson Crusoe. Der ewige Insulaner kommt in den Hubertussaal. Das Berliner Theater an der Parkaue setzt den Roman zusammen mit norton.commander.productions um. Dabei geht es nicht nur darum, wie es der Schiffbrüchige schafft, zu überleben, sondern auch um das Problem, dass der weiße Mann damals wie heute Macht ausübt über den Nichtweißen, in dem Fall der Eingeborene „Freitag“. Und nicht, das wäre ja in dem Fall auch denkbar, umgekehrt.

Und auch das Ensemble des organisierenden Gostner Hoftheater hat zum licht.blicke-Festival natürlich etwas vorbereitet. Den Preis um den längsten Titel gewinnen die Lokalmatadore schonmal: Caligula und das Mädchen auf der Treppe handelt von Luka, dem seine Eltern gehörig auf die Nerven gehen. Zum Glückt gibt‘s Eileen, die ähnliche Probleme plagen. Warum also nicht umziehen, auf den Treppenabsatz vorm Haus ...?

Und weil die licht.blicke eben in der Tat zum zehnten Mal stattfinden, soll bei allem schlauem Theaterkucken das Feiern nicht zu kurz kommen. Die Jubiläumsparty am 18.10. im Hirsch ist ein Festival im Festival mit einer Ego-Pop-Performance von Maas Theatre & Dance, Rap aus Nürnberg von Back to Present und im Anschluss Beats für die gemeinsame Tanzperformance von Publikum, SchauspielerInnen und Team von Nastaran Razawi Khorasani, Philipp Gonzales & 49% Wunst. Etwas gesetzter dagegen wird die Abschlussparty am 24.10. im Theatercafé, bei der die licht.blicke-Schülerjury ihre Favoriten kürt, durch den Abend führt und das Gesehene noch einmal Revue passieren lässt.

Das ganze Programm beinhaltet noch sehr viel mehr. Mehr Stücke, mehr Rahmenprogramm, mehr Beteiligte, mehr Orte. licht.blicke kleckert sicher nicht. Und zeigt eben, wie das geht und wie unterschiedlich das sein kann: Frisches, junges Theater, das uns etwas über die Welt erzählt, und gar nicht blöd ist. Wir sind auch nicht blöd, sondern, logisch, Medienpartner.

LICHT.BLICKE. THEATERFESTIVAL FÜR JUNGES PUBLIKUM // Vom 15. bis 24. Oktober, verschiedene Spielorte in Nürnberg. // Tickets: VVK 9,50,- (Erwachsene) / 7,50,- (ermäßigt) // Tageskasse 11,-/8,- // 5er-Karte: 37,-/27,- // Infos: gostner.de/licht-blicke

 




Twitter Facebook Google

Vielleicht auch interessant ...

Stichwort: * Theater
NEUES, 05.06.2019
Ferdinand ist ein Wolf in einer Wolfsfamilie. Die Zeiten sind schwer, statt Lamm gibt es Rüben und keine Arbeit. Man müsste fort gehen, denken die Wölfe und tun dies. Doch an der Grenze zu den besseren Wäldern stehen Grenzsoldaten. Und nur der kleine Wolf überlebt die Flucht. Er gerät in die Hände von Schafen – ausgerechnet! – die ihm seinen Namen geben und aufziehen wie einen der ihren. Und Ferdinand fühlt sich auch wie ein Schaf, ernährt sich vegetarisch und wird wegen seiner tollen Singstimme gerühmt. Als es jedoch zu einem schrecklichen Unfall kommt, gerät natürlich als erster das Schaf im Wolfspelz unter Verdacht. Einmal Wolf, immer Wolf?

Martin Baltscheit hat für DIE BESSEREN WÄLDER 2010 den Jugendtheaterpreis erhalten. Die Jury lobte das Stück als brandaktuellen Kommentar auf Debatten rund um Zuwanderung und Integration. Das Theater Pfütze zeigt das Stück in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Fürth in seiner Musiktheatersparte jungeMET. Ab 13 Jahren, Premiere: 23. Juni, weitere Termine: 25., 26., 27., 28. und 29. Juni. Ort: Kulturforum Fürth.

Theater Pfütze // Äußerer Laufer Platz 22 – Nbg. // Infos:
www.theater-pfuetze.de

Die englische Zeitung „Guardian“ findet, ALL DAS SCHÖNE von Duncan Macmillan ist eines der lustigsten Stücke überhaupt. Das ist schon etwas verwunderlich, wenn man weiß, dass es ein Stück ist über Depression. Gerd Beyer spricht und spielt diesen Monolog eines Mannes, dessen Mutter versucht hat, sich umzubringen. Was kann man tun, in einer solchen Situation? Zuerst einmal alle Dinge aufschreiben, die schön sind, für die es sich zu leben lohnt: Eiscreme, Wasserschlachten, länger aufbleiben dürfen. Das hilft vielleicht, aber es besiegt nicht die Traurigkeit, die immer mal wieder kommt, auch dann noch, wenn man schon erwachsen ist. Jan Bratenstein, besser bekannt als The Black Elephant Band, spielt Lieder auf seiner Gitarre zum Stück, das traurig klingt, aber auch lustig ist.
Ab der 8. Jahrgangsstufe. Termine: 6., 7., 8., 13., 14. und 15. Juni.

Außerdem weiterhin der Krimi von Henning Mankell mit dem schönen Namen: DER GEWISSENLOSE MÖRDER HASSE KARLSSON ENTHÜLLT DIE ENTSETZLICHE WAHRHEIT, WIE DIE FRAU ÜBER DER EISENBAHNBRÜCKE ZU TODE GEKOMMEN IST. Ab 10 Jahren.
Termine: 3., 4., 5., 6. und 7. Juni.

GOSTNER HOFTHEATER // Austraße 70 - Nbg. // Infos: www.gostner.de

Was bleibt? Was überdauert die Zeit? Beton vielleicht oder Diamanten? Was ist gewiss, wovon können wir sicher ausgehen? Mit diesen Fragen und allem, was dazugehört, um sie vielleicht beantworten zu können, haben sich Schülerinnen und Schüler in Nürnberg im bald schon vergangenen Schuljahr intensiv auseinandergesetzt. Das Schulamt der Stadt hat die Grund-, Mittel und Förderschulen dazu aufgerufen, künstlerische Projekte jeder Art zum Thema zu entwickeln. Die Ergebnisse der Suche sind bei den Kulturtagen im Theater Mummpitz zu sehen. Los geht‘s am 30. Juni. Weitere Termine: 2., 3., und 4. Juli. Außerdem im Mummpitz: WELT AUSMALEN. Das Chorprojekt „Starke Stimmen“ in Zusammenarbeit mit dem Montessori-Zentrum feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Kinder der 3. und 4. Klassen entdecken ihre eigene Stimme – und lernen, wie man mit Gesang Geschichten erzählt.

Theater Mummpitz // Michael-Ende-Str. 17 – Nbg. // Infos: www. theater-mummpitz.de

Das Theater Salz+Pfeffer hingegen macht im Juni eine Pause in Sachen Kindertheater, bevor es im Juli weitergeht mit OTTO DIE KLEINE SPINNE.

Theater Salz+Pfeffer // Frauentorgraben 73 – Nbg. // Infos: www.t-sup.de  >>
NEUES, 12.12.2018
Wieder im Programm im Theater Mummpitz sind die “Glückstage”, eine Eigenproduktion nach Motiven von Astrid Lindgren. Termine vom 01.12. – 09.12. // Ab 4 Jahren.

Ihren premierenfrischen “Foxtrott” nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Helme Heine legen Gabriel Drempetic und Meike Kremer lautstark beim Gastspiel im Sternhaus auf Parkett.
Termine 12.12. – 14.12. // Ab 4 Jahren // Theater Mummpitz // Michael-Ende-Str. 17 – Nbg. // Infos:
www.theater-mummpitz.de

„Kein Weihnachten ohne Weihnachtsgans im Ofen“, denkt sich Vater Löwenhaupt im Puppentheater Salz+Pfeffer. Aber da hat er die Rechnung ohne seine Kinder gemacht, denn die wollen die mitgebrachte und vor allem lebende Weihnachtsgans Auguste lieber am und nicht auf dem Tisch haben. Eine wundervolle Weihnachtsgeschichte nach dem gleichnamigen Märchen von Friedrich Wolf.
Termine: 9.12. – 23.12. // Von 5 – 9 Jahren

Darüber kann Olaf, der Elch nur müde lächeln, der passt in keinen Ofen. Termine: 1.12. – 3.12. // Von 5 – 9 Jahren // Theater Salz+Pfeffer // Frauentorgraben 73 – Nbg. // Infos: ww.t-sup.de

Am ersten Dezemberwochenende schlägt man in der Pfütze nochmal “Das Buch von allen Dingen” auf (1./2.12., ab 10 J.), kurz bevor das bzw. “Ein Schaf fürs Leben” vom 6. bis 30. Dezember eigentlich ein gefundenes Fressen für den hungrigen Wolf sein sollte. Von 10. bis 27. Januar hält Fechtmeister “Cyrano” wieder seine große Nase in den Wind (ab 13 J.). Ab Dezember steht im Foyer der Pfütze auch eine kleine Bühne, die die KünstlerInnen des Theaters mit Musik, Lesungen und Theaterszenen beleben wollen. Bei den ersten beiden Terminen am 16. und 21. Dezember schwimmt Moby Dick um 18 Uhr zu einer musikalischen Lesung durch die Pfütze.

Theater Pfütze // Äußerer Laufer Platz 22 – Nbg. // Infos: www.theater-pfuetze.de

Schon ab dem 5. Dezember erscheint “Der Messias” wieder im Gostner Hoftheater. Wenn zwei abgehalfterte Schauspieler – das sind sie natürlich nicht, die spielen nur so – sich aufbäumen und versuchen, alle Rollen der Weihnachtsgeschichte selbst zu spielen, hat das mit der Selbigen wenig zu tun und ist ein gewollt unkonventionelles Weihnachtsspektakel für Jugendliche ab der 14 Jahren. Zynische Kommentare über ihr Scheitern kommen da nur vom Klavierspieler auf der Bühne. Termine 5.12. – 15.12.

“Den Koffer vom Jungen mit dem Koffer” stellen wir schon jetzt hier ab, denn ab dem 30. Januar begibt auch er sich wieder auf seine abenteuerliche Reise in die moderne westliche Welt und in den Hubertussaal. Ab 10 Jahren.

Gostner Hoftheater // Austraße 70 – Nbg. // Infos: www.gostner.de  >>
20191001_Arena_Eislauf
2015_Kids_Skyscraper